Close
Sommerwanderung zum Großen Illing über Ohlstadt

Sommerwanderung zum Großen Illing über Ohlstadt

Anfahrt und Aufstieg

Der Große Illing (1341m) ist ein kleinerer Gipfel unterhalb des Heimgartens. Startpunkt der Wanderung ist der Wanderparkplatz in Ohlstadt – am Ende der Heimgartenstraße. Da der Große Illing auf keinem Schild vermerkt ist, braucht man etwas Orientierungsvermögen und am besten ein Handy, mit dem man sich per GPS etwas behelfen kann. Da der Großteil des Weges mit der Route zum Heimgarten übereinstimmt, folgt man zunächst der Beschilderung “Heimgarten”. Erst geht es über eine breite, recht steile Forststraße im Wald hinauf, auf den ein schmaler, sehr steiniger und manchmal mit hohen Stufen ausgebauter Pfad folgt. Je nachdem wie lange der letzte Regen zuvor her ist, kann es an einigen Stellen auch sehr matschig werden. Anschließend trifft man wieder auf eine Forststraße, der man etwa 15 Minuten folgen kann oder überquert diese alternativ und wandert den Weg im Wald hinauf. An einer Kreuzung treffen beide Wege wieder zusammen.

grosser illing weg wald

Nun hat man etwa 1:25 h Fußmarsch hinter sich. Jetzt gilt es wachsam zu sein – gleich muss man den unbeschilderten Pfad finden, der vom Weg (“Heimgarten über Kaseralm”) links in den Wald hinein abbiegt. Hat man den Trampelpfad gefunden, folgt man diesem etwa 10 Minuten bis man links oben bereits den Felsen des Großen Illing sieht. Rechts geht es über einen steilen Grashang immer weiter hinauf. Nachdem man die letzten Serpentinen geschafft hat, erwartet einen bereits die schöne Aussicht über das Loisachtal.

schmetterlinge grosser illing ohlstadt wanderung

grosser illing wanderung gipfel

Der Blick vom Gipfel des Großen Illing

Zum Gipfelkreuz muss man wieder ein paar Meter bergab steigen. Von dort aus hat man schließlich einen guten Blick über das Loisachtal hin zu den Ammergauer Alpen. Außerdem überblickt man den Ort Ohlstadt, das Murnauer Moos und in der Ferne den Staffelsee sowie den Riegsee. Bei guter Sicht kann man auch noch den Hohenpeißenberg erkennen. Da hat sich der Aufstieg doch wirklich gelohnt!

wanderung grosser illing gipfel

gipfel grosser illing kreuz

gipfel grosser illing

aussicht staffelsee grosser illing

Der alternative Abstieg

Wer Lust auf ein wenig Abwechslung hat, der macht aus der Tour beim Weg zurück einen kleinen Rundweg. Kurz nach dem Gipfel biegt man nicht nach rechts ab, sondern nimmt den Pfad, der nach links abzweigt. Folgt man diesem, wandert man an der Felsflanke entlang hinunter. Nach etwa 10 Minuten hat man noch einmal einen schönen Blick auf den Großen Illing und den Heimgarten im Hintergrund. Nach 20 Minuten gelangt man wieder auf eine große Forststraße. Dieser folgt man etwa 100 Meter bergauf, dann biegt rechts im Wald ein Pfad ab. Im ganzen Gebiet sind übrigens unfassbar viele bunte Schmetterlinge unterwegs. Gerade in diesem sehr einsamen Waldstück lohnt sich der ein oder andere Fotostopp. Bald trifft man schließlich wieder auf den Fostweg, den man bereits vom Aufstieg kennt. Diesem folgt man nun bis hinunter zum Parkplatz noch etwa 40 Minuten.

grosser illing schmetterling

Wer jetzt eine kleine Stärkung braucht, kann im netten Biergarten des Gasthauses zur Post einkehren. Ebenfalls eine gute Idee: ein erfrischendes Bad im Staffelsee oder Riegsee, die mit ihrem schönen Blau ja bereits vom Gipfel gelockt haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close