Close
Herbstliche Rundwanderung um den Eibsee bei Grainau

Herbstliche Rundwanderung um den Eibsee bei Grainau

Paradiesische Ausblicke auf das Wettersteingebirge

// Zu jeder Jahreszeit ist der direkt unter der Zugspitze gelegene Eibsee ein Traum. Im Herbst ist das Fleckchen aber ganz besonders schön. Unzählige bunte Bäume spiegeln sich dann im See und zaubern ein beeindruckendes Farbenspiel auf die ruhige Wasseroberfläche direkt unter Deutschlands höchstem Berg. Der beeindruckende See liegt auf etwa 1000 m Höhe und ist mit seinem strahlenden, meist türkisblauem Wasser einer der schönsten und bekanntesten bayerischen Alpenseen. Der Eibsee entstand am Ende der Würm-Kaltzeit, als sich der Isar-Loisach-Gletscher zurückzog und dabei eine Senke hinterließ, die sich mit dem geschmolzenen Gletscherwasser füllte. Seine heutige Form entstand allerdings erst später, als ein gewaltiger Bergsturz dem See seine heutige Gestalt mit den acht Inseln gab.

Eibsee Wettersteingebirge

Eibsee Spaziergang im Herbst

Spaziergang rund um das Naturidyll Eibsee

Den Eibsee umrundet man bei gemütlichem Spazieren und mit Aussichts-Pausen in etwa zwei Stunden. Zum See gelangt man entweder per Auto über Grainau oder mit der Bayerischen Zugspitzbahn, die hier hält, bevor sie sich auf den steilen Weg zum Gipfel macht. Mein liebster Startpunkt ist die Nordseite hinter dem Eibsee-Hotel. Denn dort präsentiert sich direkt das gewaltige Wettersteinmassiv und verschlägt jedem, der das erste Mal dort ist, die Sprache. Ein herrliches Fleckchen!

Eibsee Wald Herbst

Eibsee Insel Herbst

Eibsee Gebirge

Eibsee Ufer

Achtung ist nach Sonnenuntergang geboten – denn an der dicht bewaldeten Strecke kann es schnell stockfinster werden. Bei abendlichen Spaziergängen also immer an die Taschenlampe denken!

 

Werbung wegen Verlinkung – unbezahlt, unbeauftragt

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close